Willkommen im Haus für Kinder der Stadt Laufen

Im Jahr 2009 fasste der Stadtrat der Stadt Laufen den Grundsatzbeschluss, alle Einrichtungen der Kinder- und Jugendbetreuung im Bereich der Grund- und Mittelschule zusammenzufassen und neu zu errichten. Zu diesem Zweck erwarb die Stadt Laufen 2011 ein Grundstück mit Haus (die ehemalige Samenklenge). Es erfolgte der Umbau des bestehenden Gebäudes in eine Kinderkrippe, welche dann 2013 bezogen werden konnte. Im laufenden Jahr 2014 wurde dann der neue Anbau für Kinderhort und Kindergarten fertiggestellt und somit die gesamte Kindertagesstätte in Betrieb genommen. Seitdem vereint dieses Bauwerk erstmals sämtliche Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt Laufen unter einem Dach.

Wir als Kindertagesstätte verstehen uns als Familienzentrum, welches in nachbarschaftliche Strukturen eingebettet ist. Unser Einzugsgebiet erstreckt sich auf das Stadtgebiet und die Außenbezirke der Stadt, die zusammen eine Einwohnerzahl von ca. 6600 haben. Unsere Einrichtung liegt in einem Wohngebiet mit Ein- und Mehrfamilienhäusern, einer angrenzenden Schule und ist zu Fuß, mit Auto oder Rad, mit Bus oder Bahn leicht zu erreichen. Unsere Kinder kommen aus unterschiedlichen sozialen Schichten. Sie umfassen alleinerziehende und berufstätige Eltern. Der Anteil an Migrantenkindern beträgt 15 Prozent. Laufen ist vorwiegend eine Wohnstadt mit vielen jungen Familien.

Wir laden Sie ein, sich auf unserer Internetseite ein Bild über uns zu machen und würden uns freuen, Sie zusammen mit Ihrem Nachwuchs bald hier bei uns begrüßen zu dürfen.

Herzlichst, Ihr Kinderbetreuungsteam der Stadt Laufen.

Sie finden uns unter folgender Adresse:

Haus für Kinder der Stadt Laufen
Pfaffinger Straße 3
D-83410 Laufen

Unsere Kinderbetreuungsleitung können Sie wie folgt kontaktieren:

Per E-Mail an hausfuerkinder@stadtlaufen.de
Per Telefon unter +49 8682 9569999

Leiterin des Hauses für Kinder Evi Hager (rechts) - Stellvertretende Leiterin Julia Kästle (links)
Leiterin des Hauses für Kinder Evi Hager (rechts) - Stellvertretende Leiterin Julia Kästle (links)
© Harald Wessner 2019